Schöne Brottöpfe

Alpenholz & Keramik

Design


Unsere Brottöpfe sind in unterschiedlichen Farben, Größen und Design erhältlich. Passend zu jedem Brottopf werden die Deckel aus antikem Alpenholz individuell gefertigt.
Das jahrhundertealte Holz stammt ausnahmslos von Bauernhöfen des bayerischen Voralpenlands.
Gekrönt werden die Brottöpfe mit antiken, jeweils unterschiedlichen Griffen, so dass ein Unikat der ganz besonderen Art entsteht,
ja zum Hingucker wird.

Design


Unsere Brottöpfe sind in unterschiedlichen Farben, Größen und Design erhältlich. Passend zu jedem Brottopf werden die Deckel aus antikem Alpenholz individuell gefertigt.
Das jahrhundertealte Holz stammt ausnahmslos von Bauernhöfen des bayerischen Voralpenlands.
Gekrönt werden die Brottöpfe mit antiken, jeweils unterschiedlichen Griffen, so dass ein Unikat der ganz besonderen Art entsteht,
ja zum Hingucker wird.

Materialien


Unsere Brottöpfe werden liebevoll aus hochgebranntem Steinzeug individuell handgefertig und die Keramik wird durch die hohe Brenntemperatur äußerst stabil. Die verwendeten Glasuren sind lebensmittelecht.
Die Brottopfdeckel werden mit einer hochwertigen Oberflächenveredelung,
mit Hartölwachs auf Basis von pflanzlichen Ölen und Fett, sowie ätherischen Ölen behandelt. Das Hartölwachs ist geprüft auf Speichel- und Schweißechtheit (Kinderspielzeugnorm).

Materialien


Unsere Brottöpfe werden liebevoll aus hochgebranntem Steinzeug individuell handgefertig und die Keramik wird durch die hohe Brenntemperatur äußerst stabil. Die verwendeten Glasuren sind lebensmittelecht.
Die Brottopfdeckel werden mit einer hochwertigen Oberflächenveredelung,
mit Hartölwachs auf Basis von pflanzlichen Ölen und Fett, sowie ätherischen Ölen behandelt. Das Hartölwachs ist geprüft auf Speichel- und Schweißechtheit (Kinderspielzeugnorm).
2

Optimales Brotraumklima


Im inneren Boden sind Rillen eingearbeitet, die die Auflagefläche des Brotes mindern. Des Weiteren befinden sich kleine Löcher an den Seiten des Topfes, um einen geregelten Luftaustausch zu ermöglichen.

Optimales Brotraumklima


Im inneren Boden sind Rillen eingearbeitet, die die Auflagefläche des Brotes mindern. Des Weiteren befinden sich kleine Löcher an den Seiten des Topfes, um einen geregelten Luftaustausch zu ermöglichen.

Pflegehinweis


Regelmäßig Topf und Deckelunterseite mit Essigwasser abwischen und Brotkrümel entfernen oder problemlos, den Topf ohne Deckel in die Spül-maschine geben.

Pflegehinweis


Regelmäßig Topf und Deckelunterseite mit Essigwasser abwischen und Brotkrümel entfernen oder problemlos, den Topf ohne Deckel in die Spül-maschine geben.

Galerie

Philosophie

form


Ich muss Dinge nicht beim Namen nennen. Es ist die Form, die sie in die Realität holt. Ich bleibe reduziert, aber nicht abstrakt. Egal, ob Lieblingstasse oder Lieblingsschwein, ich liebe das Keramikhandwerk aus so vielen Gründen. Zum Beispiel, weil es so unerschöpflich ist. Und immer für eine Überraschung gut.

form


Ich muss Dinge nicht beim Namen nennen. Es ist die Form, die sie in die Realität holt. Ich bleibe reduziert, aber nicht abstrakt. Egal, ob Lieblingstasse oder Lieblingsschwein, ich liebe das Keramikhandwerk aus so vielen Gründen. Zum Beispiel, weil es so unerschöpflich ist. Und immer für eine Überraschung gut.

fühlen


Zuerst muss sich in meinem Inneren etwas tun, dann kann’s losgehen. Und dann, irgendwann kann man dieses Etwas auch fühlen. Vielleicht erstmal rau und unnahbar auf den ersten Blick. Dann uneben und doch glatt, sobald die Finger ins Spiel kommen. Kühl und trotzdem warm. Eine Wonne, dass man Ton streicheln kann. Sie merken schon, für mich ist Keramik wie Poesie. Nur dass man Blumen darin pflanzen, Spaghetti draus essen oder einen Raum damit erfreuen kann. Wie praktisch und wie wundervoll.

fühlen


Zuerst muss sich in meinem Inneren etwas tun, dann kann’s losgehen. Und dann, irgendwann kann man dieses Etwas auch fühlen. Vielleicht erstmal rau und unnahbar auf den ersten Blick. Dann uneben und doch glatt, sobald die Finger ins Spiel kommen. Kühl und trotzdem warm. Eine Wonne, dass man Ton streicheln kann. Sie merken schon, für mich ist Keramik wie Poesie. Nur dass man Blumen darin pflanzen, Spaghetti draus essen oder einen Raum damit erfreuen kann. Wie praktisch und wie wundervoll.
2

farbe


Farben machen etwas mit uns, diese Vorstellung gefällt mir. Meine Glasuren sind eine Hommage an die Natur, auch an ihre Launen. So erzählt ein Blau plötzlich nicht vom rauschenden Bach, sondern einer Kornblume zwischen zwei Buchseiten – und am Rande sagt ein kesses Rot verschmitzt Hallo. Mit den Farbtönen halte ich es also wie mit dem Leben: Man muss nicht schreien, um zu leuchten.

farbe


Farben machen etwas mit uns, diese Vorstellung gefällt mir. Meine Glasuren sind eine Hommage an die Natur, auch an ihre Launen. So erzählt ein Blau plötzlich nicht vom rauschenden Bach, sondern einer Kornblume zwischen zwei Buchseiten – und am Rande sagt ein kesses Rot verschmitzt Hallo. Mit den Farbtönen halte ich es also wie mit dem Leben: Man muss nicht schreien, um zu leuchten.

sprechen


Es klingt verrückt, aber manchmal glaube ich, ich kann die Natur flüstern hören. Sie erzählt etwas, das ich ganz spontan und mit schöner Unregelmäßigkeit einfange. So wird meine Arbeit auf ihre Art gesprächig. Ich erlaube jedem meiner Stücke, zu sagen was es will. Seine Lebendigkeit auszudrücken durch eine Form, die ich unmöglich vorhersagen kann. Und auch nicht will.

sprechen


Es klingt verrückt, aber manchmal glaube ich, ich kann die Natur flüstern hören. Sie erzählt etwas, das ich ganz spontan und mit schöner Unregelmäßigkeit einfange. So wird meine Arbeit auf ihre Art gesprächig. Ich erlaube jedem meiner Stücke, zu sagen was es will. Seine Lebendigkeit auszudrücken durch eine Form, die ich unmöglich vorhersagen kann. Und auch nicht will.

wachsen


Bevor etwas da sein kann, muss es entstehen. Klingt banal, ist für mich aber vielleicht der wichtigste Teil von Kreativität. So entwickelt sich die Idee und dann, mit ziemlich viel Geschick, auch das Werkstück vor meinen Augen. Fertig bin ich nie, meine Begeisterung hört einfach nicht auf zu wachsen. Was für ein Glück!

wachsen


Bevor etwas da sein kann, muss es entstehen. Klingt banal, ist für mich aber vielleicht der wichtigste Teil von Kreativität. So entwickelt sich die Idee und dann, mit ziemlich viel Geschick, auch das Werkstück vor meinen Augen. Fertig bin ich nie, meine Begeisterung hört einfach nicht auf zu wachsen. Was für ein Glück!

Vita


2006 – 2009 Ausbildung zur Keramikgesellin
Staatliche Berufsschule Landshut
Eigene Werkstatt seit 2011
Zahlreiche Workshops und Praktika bei
namhaften Keramikern in Deutschland,
Österreich und in Amerika

Partnerschaft mit Gamswild Living

Aktuelles

Schöne Brottöpfe

Artikel in der Süddeutschen Zeitung:

https://www.sueddeutsche.de/stil/manufakturbesuch-dercharaktertopf-1.4200546

Lieber Kunde, vielen Dank für Interesse an unseren Brottöpfen! Aufgrund der hohen Nachfrage ist unser großer Lagerbestand zwischenzeitlich aufgekauft. Weitere Fertigungen der vorweihnachtlichen Bestellungen sind in der Produktion. Ab Mitte Januar 2019 werden unser Lager und der Etsy-Shop wieder gefüllt sein. Wir Bitten um Ihr Verständnis, denn die Brottopf-Unikate brauchen Ihre Zeit.

Gerne können Sie uns aber auch per Mail eine Bestellung zuschicken. Lieferzeit 6-8 Wochen.

Möchten Sie einen Gutschein verschenken, so senden wir Ihnen gerne einen zu.
Termine in unserem Werkstattladen nach Vereinbarung, dort finden Sie noch eine überschaubare Auswahl.

Ab Mitte Januar Brottöpfe wieder erhältlich:

München: Käthe & Luzia, Thierschstr.7, Nähe Isartor

Online: www.etsy.com

Brottopf Flyer

Vita


2006 – 2009 Ausbildung zur Keramikgesellin
Staatliche Berufsschule Landshut
Eigene Werkstatt seit 2011
Zahlreiche Workshops und Praktika bei
namhaften Keramikern in Deutschland,
Österreich und in Amerika

Partnerschaft mit Gamswild Living

Aktuelles

Schöne Brottöpfe

Artikel in der Süddeutschen Zeitung:

https://www.sueddeutsche.de/stil/manufakturbesuch-dercharaktertopf-1.4200546

Lieber Kunde, vielen Dank für Interesse an unseren Brottöpfen! Aufgrund der hohen Nachfrage ist unser großer Lagerbestand zwischenzeitlich aufgekauft. Weitere Fertigungen der vorweihnachtlichen Bestellungen sind in der Produktion. Ab Mitte Januar 2019 werden unser Lager und der Etsy-Shop wieder gefüllt sein. Wir Bitten um Ihr Verständnis, denn die Brottopf-Unikate brauchen Ihre Zeit.

Gerne können Sie uns aber auch per Mail eine Bestellung zuschicken. Lieferzeit 6-8 Wochen.

Möchten Sie einen Gutschein verschenken, so senden wir Ihnen gerne einen zu.
Termine in unserem Werkstattladen nach Vereinbarung, dort finden Sie noch eine überschaubare Auswahl.

Ab Mitte Januar Brottöpfe wieder erhältlich:

München: Käthe & Luzia, Thierschstr.7, Nähe Isartor

Online: www.etsy.com

 

Artikel in der Süddeutschen Zeitung: https://www.sueddeutsche.de/stil/manufakturbesuch-dercharaktertopf-1.4200546

Brottopf Flyer

Kontakt

KERAMIK
Melanie Weißmann
Am Anger 5
83080 Oberaudorf
Tel. +49 176 2010 3838
info@melanieweissmann.de
www.melanieweissmann.de

Anfahrt / Navigationshinweis

Bitte beachten Sie, dass das Navi sie in die parallel Straße leitet. Geben Sie Bäckerei Rechenauer/ Kufsteinerstraße 3 ein und direkt hinter der Bäckerei befindet sich der Werkstattladen. Parken können Sie am besten am Rathaus bzw. bei der Kirche.

DATENSCHUTZHINWEIS
Mit diesem Kontaktformular können Sie Ihre Anfrage an uns richten. Ihre Daten werden über unseren Provider per E-Mail an uns weitergeleitet und nach Beantwortung umgehend gelöscht, sofern keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten bestehen. Eine Nutzung zu einem anderen Zweck oder eine Datenweitergabe an Dritte findet nicht statt. Sie können Ihre Einwilligung zur Datenerhebung und Datennutzung jederzeit durch eine Nachricht an uns widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden Ihre Daten umgehend gelöscht.